Geschichtswerkstatt Marburg e.V.    Forschung für Regional- und Alltagsgeschichte

Themen
Startseite Über uns Termine Projekte Kontakt

 

Digitales Gedenkbuch

Als Fortführung des so wichtigen Buches von Barbara Händler-Lachmann und Ulrich Schütt, "unbekannt verzogen" oder "weggemacht" aus dem Jahr 1992 haben wir ein Digitales Gedenkbuch erstellt. Die Fotos der so genannten Kennkarten, die in dem genannten Buch abgebildet sind, können jetzt digital in erheblich besserer Qualität eingesehen werden. Zu finden sind vorerst die jüdischen Menschen, die vom Marburger Hauptbahnhof in den drei Deportationen nach Riga (8. Dezember 1941), Sobibor (31. Mai 1942) und Theresienstadt (6. September 1942) verschleppt wurden. Die wichtigsten Daten der Menschen und die Familienzusammenhänge wurden recherchiert.

Geplant ist es, die Lebensläufe und Schicksale der Betroffenen möglichst umfangreich darzustellen. Wir würden uns freuen, wenn sich jeder Interessierte, der Kenntnisse über genannte Personen hat, bei uns melden würde und so bei der Vervollständigung des Digitalen Gedenkbuches mithelfen würde.


die Startseite des Digitalen Gedenkbuches

Das Digitale Gendenkbuch der Region Marburg ist über den folgenden Link erreichbar:
zum Digitalen Gendenkbuch

Mitteilungen senden Sie bitte per E-mail an: digebu@geschichtswerkstatt-marburg.de

Startseite   |   Impressum und Datenschutzerkl√§rung   |   nach oben
© Geschichtswerkstatt Marburg 2022